Route der Trockensteinmauern

Der Ultra Trail der Serra de Tramuntana, folgt weitgehend der Route GR-221, die Strecke der Trockensteinmauern.

Die Trockensteinmauern liegen einer Kontruktionstechnik zugrunde, die ausschließlich oder nahezu ausschließlich die Verwendung von Stein beinhaltet und ohne Zement, Schlamm oder Mörtel auskommt. Diese Art von Kontruktion ist nicht nur exklusiv auf Mallorca zu finden, sondern auch in anderen Teilen des Mittelmeers; vor allem in der Region Valencia, Korsika, in Teilen Italiens, Süd-Ost-Frankreichs und anderen Teilen außerhalb dieses Bereichs. In Mallorca sind die Strecken hochentwickelt und es gibt prominente Beispiele, wie den Banyalbufar Bereich oder in der Biniaraix Schlucht.

Die Weg Baranc de Biniaraix verwandelt sich in Trockenstein

Der Consell de Mallorca entschied vor ein paar Jahren die Dokumentation, den Schutz und die Wiederherstellung diese Architektur. Diese Entscheidung verstärkte das Amt des „Marger“, die professionelle Handwerker beschäftigen, die die Fähigkeit besitzen, diese Konstruktionen zu machen und starteten so viele Sanierungsprojekte.

Ein wichtiger Teil dieses Projektes, ist die Implementierung der Strecke von Trockenmauern. Eine Straße, die SW nach NO der Serra de Tramuntana folgt, die die Suche nach alten Straßen verbindet, besteht aus Trockenmauern. Die Wanderwege sind markiert, gereinigt und in einigen Abschnitten restauriert und startet eine Reihe von Zufluchtsorten, um als bequemen Weg zu fungieren. Diese Straße heißt GR-221. Die Beschilderung ist der natürlichen Umgebung angepasst. Obwohl es für die Politik sehr problematisch ist in allen Gebirgen dieses weiterzuführen, verringert dies auch den Eindruck im Vergleich zu anderen GR’s.

Der Ursprung dieser Straßen ist sehr vielfältig. Einige von ihnen waren zwischen zwei Städten oder zwischen Städten und Landhäusern oder zwischen Besitztümern und Feldern. Einige Straßen haben spezielle Zwecke:

  • Schneestraßen, die die Schneevertiefungen in den Hauptstraßen verbindet
  • Die Wege der Kohleindustrie, die zahlreich sind in der Serra de Tramuntana. Diese verbinden die Kohle- und Kalkgruben, wo sich die Industrie entwickelt.
  • „Freizeit“-Straße, die von dem Erzherzog Luis Salvador gebaut wurden, um die Landschaft und die Sonnenuntergänge über dem Meer zu sehen.
  • Pilgerfahrtsstraßen, z. B. nach Lluc. Im 15. Jahrhundert bot der Bischof von Mallorca Ablässe (40 Tage der Vergebung) für die, die die Straße der Wallfahrt reparierten.

Ein wichtiges Beispiel für Trockensteinmauern, ist die Biniaraix Schlucht. Der Ursprung des Pfades wird noch diskutiert, aber es wurde wahrscheinlich schon als Verbindung zwischen den vorrömischen Siedlungen und der Cuber Almallutx Schlucht und Sóller verwendet.

Beeten („Marges“) und Olivenbäume im Hintergrund, im Vordergrund eine Baumstamm-Brücke und Pflastersteine, um den Sturzbach der Biniaraix Schlucht zu überqueren

Der Ultra-Trail des Serra de Tramuntana passiert den Weg der Biniaraix Schlucht, sowie Schneestraßen im Coll de Massanell und die Voltes del Galileu, ein wichtiger Teil des Archiduc de Valldemossa al Teix Weges und andere antike Trockensteinmauerwege.

Die Architektur der Trockensteinmauern wird nicht nur benutzt, um Straßen oder Wege zu machen. Es gibt eine große Anzahl von ländlichen Konstruktionen, die diese Technik benutzen:

 Trennwände. Um Besitztümer abzugrenzen oder zur Abgrenzung von Vieh.

  • Beete („Marges“). Trockenmauern, die dazu dienen eine horizontale Fläche zu erhalten oder halten, die in der Regel für den Anbau verwendet wird, nennt man „marjada“. Sie stellen vermutlich das Schüttvolumen solcher Konstruktionen dar.
  • Hydraulikelemente wie Wasserbrunnen, Wasserrad, Quellen, Behälter oder Rohre oder Wasserläufe.
  • Schneeindustrie wie Schneebrunnen, Straßen und Hütten.
  • Kohleindustrie wie zur Verbrennung von Holz und Kohle.

 

Bancales de Banyalbufar. Carbonera. Al fondo resto de cabaña.

Més informació sobre la la pedra en sec i el GR-221:

 

 

Wichtige Sponsoren

PRINCIPALES1

sekundäre Sponsoren

PATRO2

Solidarity Sponsors

PATRO2

Mitarbeiter

logosgeneral

Registro Suscripción Newsletter

* = Benötigte Eingabe